title image


Smiley Re: Die beste "Firewall" ist ein Sicherheitskonzept...
Da kannst Du TCPView einsetzen. Da weißt Du genau wo welches Programm was machen will.



Solltest Du XP mit SP2 als Betriebssystem haben und unbedingt eine Personal Firewall einsetzen wollen, nimm die XP-eigene, da sie bereits im System integriert ist und den gleichen "Dienst verrichtet", wie eine zusätzlich installierte Personal Firewall.



Das andere ist die Konfigiration des Systems und das Schließen der unnötigen Dienste und Ports. Wo nichts ist, kann auch nichts rein oder raus. Denn merke: Mit einer Personal Firewall werden keine offenen Ports geschlossen. Dies kann man nur erreichen, indem die Anwendung, die den Port öffnet, beendet wird.



Abgesehen davon, sollte man allein schon sichere Internetsoftware verwenden. Ergo, sich wohl überlegen, was auf dem Rechner installiert wird oder nicht. Und nicht jedes "nach Hause telefonieren" ist negativ zu werten, allein schon z. B. bei verfügbaren Updates der Programme/Anwendungen auf dem System.



Gruß Chak


__________________________________________________________________________

~ And I'm just more... ~



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: