title image


Smiley Re: Altes Lenkrad an neuem PC betreiben
Ist normalerweise nicht so wild , wenn es keinen Herstellertreiber für das Lenkrad gibt .

Der trägt im Prinzip auch nur das Gerät mit seinem Namen und seiner Belegung

im Gamecontroller ein , damit man nicht lange rumsuchen/experimentieren muss .



Wirklich brauchen tut man den Herstellertreiber nur dann , wenn das Gerät zu viele Buttons hat . (Wie z.b. mein Gameport CH F16 Combatstick mit 10 Buttons , Schubsteuerung und POV/Hutsteuerung ). Da reicht dann der Standard XP Gamecontroller nicht aus .

Oder

bei irgendeiner herstellerspezifischen "exotischen" Achsen/Tasten Belegung .

Oder

wenn der Hersteller weiterreichende Einstellungen für sein Gerät zur Verfügung stellen will.

Siehe nachfolgendes Beispiel :



Ich hab z.b. auch "etwas getrickst" , weil ich meine sehr hochwertigen Gameport Geräte nicht einfach so "entsorgen" und durch USB Geräte ersetzen will :

Hab z.b. wie gesagt wegen des CH Combatsticks den "Sammeltreiber" von CH-Products für alle ihre

CH Gameport Geräte unter WinXP installiert .

Da werden dann alle CH Gameport Geräte die es mal gab im Gamecontroller eingetragen .

Schöner Nebeneffekt :

Mit diesen CH Geräten funktionieren dann erfreulicherweise auch gleich meine anderen Gameportgeräte , die zuviele Buttons/Funktionen für den Standard Gamecontroller haben .

(Ist aber wohl auch viel Dusel , weil die verschiedenen Hersteller ihre Achsen /Tasten zum Teil anders belegen)

Mit dem Gerät "CH Virtual Pilot Pro" funktionieren dann z.b. auch alle die vielen Tasten/Achsen des alten

"Saitek Cyborg 3D Digital Pad".

Oder mit dem "CH Racing Wheel" auch mein "Thrustmaster Formula One" Lenkrad .



Das könnte ich zwar auch als einfaches Standard "Gamepad" oder "Joystick" konfigurieren . Bzw. es ist sogar schon standardmäßig im XP Gamecontroller aufgeführt .

Aber :

Wenn es als "CH Gerät" läuft , erweitert der CH Treiber die Standard Gamecontroller Steuerung um viele Einstellungen :

Reaktionsweg ; Tote Zone ; Umkehrung der Richtung ;

Ob die Achse erst langsam dann schnell reagieren soll,

(was vor allem bei der je nach Spiel "etwas hektischen" Links/Rechts Reaktion des Lenkrads bzw. des Spielers :-) von Vorteil ist ! )

usw.

So funktionieren die alten Gameport Geräte sogar besser als jemals :-)

Aber das nur nebenbei als Beispiel , dass es viele Möglichkeiten und Tricks gibt .



Also

Da Dein Lenkrad ja normalerweise keine 10 Buttons und Hutsteuerung hat :-) sind solche Tricks unnötig und man kann normalerweise irgendein Standardgerät des Gamecontrollers verwenden .

Da gibt´s ja unter XP ne Menge Auswahl :

Entweder :

- Das Standard "Lenkrad mit Ruderachsenpedalen"

oder

- Es sind einige ältere Thrustmaster Lenkräder eingetragen , die Du evtl. nehmen kannst

oder

- unter "Benutzerdefiniert" Dein eigenes Gerät erstellen .

oder

- Irgendeinen Flugsteuerknüppel/Gamepad nehmen .



Da ist halt etwas experimentieren angesagt !



Grüsse





geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: