title image


Smiley Re: Kein Wunder...
200,-- € sind lediglich eine Schutzgebühr. Damit werden nicht annähernd irgendwelche Kosten gedeckt die für die Unterbringung entstehen, selbst bei einem kurzen Aufenthalt im Tierheim. Selbst wenn die meisten Tierärzte die Tierheime betreuen nur zu den Selbstkosten (Medikamente & Verbrauchsmaterial) arbeiten, kosten die Untersuchungen und eventuell anfallende Behandlungen meist ein vielfaches. Außerdem werden die Tiere meist nur kastriert abgegeben, die Kosten dafür kannst Du ja im Beitrag unter mir nachlesen.



Die Haltung und Pflege der Tiere, auch der nicht vermittelbaren, verschlingt in der Regel ein vielfaches der Kosten die durch die Schutzgebühren eingenommen werden.



Damit soll zum Beispiel angeregt werden über die Anschaffung nachzudenken um eine schnelle Anschaffung und eine genauso schnelle Abschaffung zu verhindern.



Gruß aus Godesberg



Jens


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: