title image


Smiley kniffliges problem mit indizes und der anzeige von datensätzen im formular
hallo!



die ausgangslage:

ich habe eine tabelle teile (id, name1, name2, name3,...).

id ist ein autowert. name1, name2 und name3 sind textfelder. zusätzlich sind name1, name2 und name3 noch indiziert (ohne duplikate).

das heißt, daß ein datensatz sowohl über die id, als auch über name1, name2 und name3 identifiziert werden kann.

die tabelle teile wird über ein formular gefüllt, ganz standardmäßig mit navigationsbutton, wobei mindestens eines der felder name1, name2 oder name3 ausgefüllt sein muß.



das problem, ausgehend von einer leeren tabelle:

ich öffne das formular und lege neue datensätze an. dann werden diese der reihe nach in die tabelle geschrieben, die id's aufsteigend sortiert.

wenn ich das formular schließe und es erneut öffne, dann hat access die tabelle umsortiert, alle datensätze sind noch vorhanden, allerdings stehen sie in einer anderen reihenfolge in der tabelle, als angelegt.

dasselbe passiert, wenn ich in die leere tabelle neue datensätze anlege, über die navigationsbuttons zurück zu einem beliebigen datensatz gehe und ihn wieder lösche. schwups sind alle datensätze in der tabelle nicht mehr in der aufsteigenden reihenfolge der id's.



durch testen habe ich herausgefunden, daß das mit der indizierung der felder name1, name2 und name3 zu tun hat. sobald ich die indizes entferne, bleiben die datensätze in der reihenfolge des anlegens.



nun, es ist kein beinbruch, aber ein schönheitsfehler.

gibt es eine möglichkeit, dem umordnen der datensätze entgegenzuwirken, ohne die indizes von den feldern zu entfernen?



(die navigationsbuttons sind entsprechend der beispiel-db navibuttons von dbwiki.de mittels unterformular erstellt, vielleicht könnte man da ansetzen? daß zumindest die anzeige der datensätze in der reihenfolge der id's ist, die speicherung in der tabelle ist ja prinzipiell egal.)



greetings, ba



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: