title image


Smiley Gib mal in der Eingabeaufforderung "xcopy /?" ein, ist auch vom BS abhängig
Hallo Matze,



ich arbeite auch W2K da ergibt xcopy /?:









Kopiert Dateien und Verzeichnisstrukturen.



XCOPY Quelle[Ziel][/A | /M][/D[:Datum]][/P][/S[/E]][/V][/W]

                   [/C][/I][/Q][/F][/L][/H][/R][/T][/U]

                   [/K][/N][/O][/X][/Y][/-Y][/Z]

                   [/EXCLUDE:Datei1[+Datei2][+Datei3]...]



  Quelle    Die zu kopierenden Dateien.

  Ziel      Position und/oder Name der neuen Dateien.

  /A        Kopiert nur Dateien mit gesetztem Archivattribut,

            ändert das Attribut nicht.

  /M        Kopiert nur Dateien mit gesetztem Archivattribut,

            setzt das Attribut nach dem Kopieren zurück.

  /D:M-T-J  Kopiert nur die an oder nach dem Datum geänderten Dateien.

            Ist kein Datum angegeben, werden nur Dateien kopiert,

            die neuer als die bestehenden Zieldateien sind

  /EXCLUDE:Datei1[+Datei2][+Datei3]...

            Gibt eine Liste von Zeichenfolgen an. Wenn eine der

            Zeichenfolgen Teil des absoluten Verzeichnispfads

            der zu kopierenden Datei ist, wird diese Datei vom

            Kopiervorgang ausgeschlossen. Beispiel: Bei der

            Zeichenfolge \obj\ oder .obj werden alle Dateien

            unterhalb des Verzeichnisses OBJ bzw. alle Dateien mit

            der Erweiterung .obj vom Kopiervorgang ausgeschlossen.

  /P        Fordert vor dem Erstellen jeder Zieldatei eine Bestätigung.

  /S        Kopiert Verzeichnisse und Unterverzeichnisse, die nicht leer sind.

  /E        Kopiert alle Unterverzeichnisse (leer oder nicht leer).

            Wie /S /E. Mit dieser Option kann die Option /T modifiziert werden.

  /V        überprüft jede neue Datei auf Korrektheit.

  /W        Fordert vor dem Beginn des Kopierens zu einem Tastendruck auf.

  /C        Setzt das Kopieren fort, auch wenn Fehler auftreten.

  /I        Falls Ziel nicht vorhanden ist und mehrere Dateien kopiert

            werden, nimmt XCOPY an, dass das Ziel ein Verzeichnis ist.

  /Q        Zeigt beim Kopieren keine Dateinamen an.

  /F        Zeigt die Namen der Quell- und Zieldateien beim Kopieren an.

  /L        Listet die Dateien auf, die ggf. kopiert werden.

  /H        Kopiert auch Dateien mit den Attributen 'Versteckt' und 'System'.

  /R        überschreibt schreibgeschützte Dateien.

  /T        Erstellt die Verzeichnisstruktur, kopiert aber keine Dateien.

            Leere oder Unterverzeichnisse werden nicht kopiert. Um auch diese

            zu kopieren, müssen Sie die Optionen /T /E angeben.

  /U        Kopiert nur Dateien, die bereits im Zielverzeichnis vorhanden sind.

  /K        Kopiert Attribute. Standardmäßig wird 'Schreibgeschützt' gelöscht.

  /N        Beim Kopieren werden die erzeugten Kurznamen verwendet.

  /O        Kopiert Informationen über den Besitzer und ACL.

  /X        Kopiert Dateiüberwachungseinstellungen (bedingt /O).

  /Y        Unterdrückt die Aufforderung zur Bestätigung, dass eine

            vorhandene Zieldatei überschrieben werden soll.

  /-Y       Fordert zur Bestätigung auf, dass eine bestehende

            Zieldatei überschrieben werden soll.

  /Z        Kopiert Dateien in einem Modus, der einen Neustart ermöglicht.



Die Option /Y kann in der Umgebungsvariable COPYCMD vordefiniert sein.

Sie kann mit /-Y in der Befehlszeile deaktiviert werden.







Code eingefügt mit Syntaxhighlighter 4.0





geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: