title image


Smiley Dann hast Du ja dann den Kalk außen
auf dem Rohr, wenn er durchdiffundiert. Am Wasserhahn mag das noch gehen, da nimmt man Kalkreiniger, aber was ist mit den Rohren in der Wand? Da müßte man die ja doppelwandig verlegen und das Außenrohr regelmäßig spülen. In den Vertikalschächten der Rohre muß im Keller ein Kalkentnahmestutzen vorhanden sein, der mindestens 14-tägig geleert werden muß. Das zuständige Wasserwerk ist verpflichtet, den Kalk kostenlos abzuholen. Das machen die natürlich sehr gern, da die Kosten sparen können, denn den Kalk lösen die sowieso wieder im Wasser auf. Das heißt die Wasserpreise sinken rapide.

Eine normale HiFi Stereoanlage mit 2 x 250 W oder Dolby Digital 5 x 100 W wird ausreichen, wenn Du aus den Lautsprechern die Kalotten rausschneidest und an der Hauptwasserleitung mit Rohrschellen direkt festmachst.

Man müßte unter den Wasserrohren vielleicht kleine Förderbänder anbringen, die dann nach außen in einen Container führen, da hat man den vielen Kalk gleich aus dem Haus. Wer will denn 2 bis 3 mal in der Woche mit der Schubkarre durchs Haus fahren.

Wenn das gut klappt, würde ich das dann als Patent anmelden.

Berichte mal bitte weiter in diesem Forum, das interessiert bestimmt auch Andere.

Grüsse Kuhlman
+++ Armut schafft Demut +++ Demut schafft Fleiss +++ Fleiss schafft Reichtum +++ Reichtum schafft Übermut +++ Übermut schafft Krieg +++ Krieg schafft Armut +++

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: