title image


Smiley Re: Wie gesagt...
Was ist Win-AVR? Ich kenn nur das übliche AVR Studio (kostenlos!!) von Atmel, bei dem Assembler dabei ist und C-Compiler als Plugin gemacht werden kann (je nach Laune und Geldbeutel von Freeware bis schweineteuer)



Aber irgendwo muss dein C-Compiler doch auch mal Assembler machen - und DA schaust du hin, bis welcher Adresse der Code geht. (wenn das der C-Compiler nicht direkt macht)



Die "schweineteuren" der erwähnten Compiler benötigen am Anfang ein ".DEF ATMEGA48" oder ähnliches und erzeugen automatisch ne Warnung (und dann gar keinen Hex-Code mehr) wenn das Programm nicht in den ausgewählten Prozessor passt.



Der PonyProg ist nun auch die ...ähhhh.. etwas preiswertere Version der Programmiergeräte. Da muss man schon damit leben, dass bei manchen Situationen keine Fehlermeldung sondern nur ein Absturz rauskommt.



Wie immer im Leben: Geld kann man durch Gehirnschmalz ersetzen und umgekehrt.



Ich war auch mal Bastler, aber inzwischen krieg ich nen Ar..tritt vom Chef, wenn ich nen Tag rumprobiere, um ne Software für 200Euro nicht kaufen zu müssen. Daher fehlt mir die Erfahrung mit Sharewareprogrammen, wenn es auch ein halbwegs preiswertes und komfortables Kaufprogramm gibt.



Selbst als Bastler hatte ich damals gelernt: Einen Tag Steine aufm Bau schleppen (oder am Wochenende kellnern) und von dem Geld was vernünftiges Kaufen anstatt 10 Tage mit unzulänglichen Mitteln an der Elektronik rumzudoktern.



Bist du so'n Bastler, der für ne Schachtel Disketten 2 Tage programmiert? dann hätte ich evtl Arbeit für dich ... :-)





hws

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: