title image


Smiley VB6, VB.NET, DLLs, Registry ...
Hallo,



ich bin hier so allmählich am Verzweifeln, und drum hoffe ich, dass ich hier geholfen werde.



Ich hab mir in VB.NET eine COM-DLL geschrieben, die auf meinem Entwicklungsrechner absolut sauber läuft, aber leider ausschließlich dort. :o(



Wenn ich die DLL auf einen anderen Rechner kopiere und dort mit Regasm ... /tlb registriere, dann krieg ich beim Start der referenzierenden Anwendung (ist die Selbige wie auf dem Entwicklungsrechner) die Fehlermeldung "ActiveX Automation: Sever cannot create Object", und das Selbe ist mir vor einiger Zeit schon mal mit einer VB6-DLL passiert. Da hat's dann erst nach einer kompletten Neuinstallation des Rechners wieder funktioniert.



Wie krieg ich das hin, dass in VB6 oder VB.NET erstellte DLLs, die auf meiner Entwicklungsmaschine sauber laufen, auch auf Fremdrechnern laufen ? DLLs aus

VB6 registrier ich mit regsvr32 ... und solche aus .NET mit dem Regasm-Befehl vom .NET Framework, aber das funktioniert nicht sauber. Irgendwas mach ich da

grundsätzlich falsch, wahrscheinlich schon beim erstellen der DLLs. Irgendwas mach ich mir damit wohl an der Registry kaputt.



Vielleicht kann mir hier jemand einen Tipp geben, worauf ich da achten muss.



Vielen Dank für Euere Hilfe.



Smitty



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: