title image


Smiley Re: Naja,
> das einzige, wer was senden könnte, was ich nicht will ist eben Microsoft XP



Was will den XP so senden?



> ich hatte vorher die NortonInternet Security Firewall. Da konnte mann ja explizit einstellen, welches Prog ins Net durfte und welches nicht.



Da kann man zwar so etwas einstellen. Ob sich aber auch wirklich alle Programme daran halten oder nicht doch das Norton-Dingens umgehen, weisst Du jedoch nicht.



> Viele sagen, wenn man einen Router benutzt, braucht mann keine Firewall mehr.



Es wird viel gesagt, wenn der Tag lang ist. Eine Personal Firewall braucht man eigentlich sowieso nicht, da sie viel verspricht und wenig hält. Und das wenige, wo sie nützlich ist (sein kann), kann man auch auf anderem Weg erreichen.



Jedenfalls empfehle ich Dir, Dich selber zu informieren. Lerne so viel wie möglich über Netzwerke, Protokolle etc. Damit Du mit zunehmendem Wissen und Erfahrung Dein eigenes Sicherheitskonzept erarbeiten und stetig verbessern kannst. Woraus dieses Konzept in Deinem Fall schlussendlich besteht, bestimmst Du selber.



Generell kann man sagen, dass ein Router zumindest eine gute Idee ist. Da der Router Dein lokales Netzwerk (auch wenn das nur aus Deinem Rechner besteht...) und das Internet logisch voneinander trennt, ergeben sich gewisse Vorteile. So bleiben z.B. Würmer wie der Blaster oder Sasser normalerweise draussen, selbst wenn Du mal einen Rechner anschliesst, der z.B. noch XPSP1 hat. Weil diese Würmer nicht über den Router hinweg können.



Einige Leute führen auch NAT generell als Sicherheitsfeature an. Das ist allerdings auch nicht wirklich sinnvoll, denn NAT mag, zumindest bei sauberer Implementation, gewisse Nebeneffekte haben, die die Sicherheit positiv beeinflussen. Es ist aber kein Sicherheitsfeature. Und leider, nach dem was ich an anderer Stelle schon gelesen habe, sind einige NAT-Implementationen speziell bei den verbreiteten DSL-Routern leider nicht so sauber und fehlerfrei wie es wünschenswert wäre.



Ein Router hat zudem den Vorteil, dass allfällige Filterregeln, die Du einrichtest, auf dem Router untergebracht sind. Also auf separater Hardware. Das lässt sich von Software auf Deinem Rechner deutlich schwerer manipulieren als eine Personal Firewall.
CU
Caleb




Wie man Fragen richtig stellt


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: