title image


Smiley OT: Arbeitskampf
Du müßtest ab 1.4.

42 Stunden schaffen, bekämst nicht mehr als 12 Monatsgehälter (Rest wird also einfach weggenommen), deine Krankenversicherung mußte du alleine zahlen. Weil du wirst ja krank,

nicht der Arbeitgeber macht dich mit seiner Arbeit krank. Überstunden sind mit dem Gehalt abgegoltenDie Merkelsteuererhöhung auf 22%Urlaub wird gekürztGehalt wird gekürztDeine Fixkosten steigen trotzdem



Bei mir war es ab 1.7.2004 genau so, bis auf die KV.



Und dennoch habe ich es grummelnd akzeptiert. Die Alternative wäre gewesen, auf der Strasse zu stehen.



Und wenn ich (und 80 andere in der Pleite gegangenen Firma) nicht akzeptiert hätten, dann wäre die neue Firma eben gar nicht erst gegründet worden, denn dann hätte sich kein Investor bereit gefunden, das Risiko auf sich zu nehmen...



Grüße

Saluk



diu vive floreque.
Spockus

erreicht am 04.03.2008 09:47:23

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: