title image


Smiley Re: link inside
Hi,



>>Unter Linux gibt's MM'ing auch:)



Hab ich auch vermutet, aber dazu muss ich dann eben erst entsprechende Wrapper erstellen.

Und wxFile beinhaltet schon solche Wrapper, so dass ich damit schon portablen Code erzeugen kann.



>> Der Geschwindigkeitsvorteil gegenüber API-Funktionen (read/write) liegt bei ca. Faktor 2.



Da meine Anwendung nicht zeitkritisch ist, denke ich eben, dass wxFile ausreicht.



>>Einfügen *innerhalb* der Datei ist nicht möglich, ohne die gesamte Datei zu laden.

>>Du könntest die Daten am Ende einfügen, und eine zusätzliche Indexdatei anlegen, die Positionen innerhalb der "Datendatei" verwaltet.

>>Ähnlich wie bei einer Datenbank kommst du dann über ein Schlüssel/Indexpaar zu den Daten.



Wie macht das z.B. ein HexEditor - Lädt dieser die gesamte Datei in den RAM um die Daten dort bearbeiten zu können, und erstellt beim Speichern eine neue Datei mit den Daten aus dem RAM?

Ab welcher Dateigröße ist diese Vorgangsweise nicht mehr zu empfehlen?



Danke und freundliche Grüße

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: