title image


Smiley Re: Ich habs gefunden -> aber noch eine Frage zur Sicherheit
> Hmm, man kann also mitlesen was zwischen Notebook und Speedport ausgetauscht wird?



Nicht nur das - wenn ich Daten brauche um z.Bsp. den WEP-Key zu knacken, initiere ich Datenverkehr - ein aktiver Angriff. Schau mal im Internet, da wird auch dieses Zenario beschrieben.



> Könnte man dann nicht einfach so mitlesen, nur wenn man MAC-Adresse klonen würde?!



Ich lese mit, finde alle MACs raus, ändere die MAC an meinem Angreifer-PC und schon bin ich drin. Natürlich nur so einfach ohne Verschlüsselung. MAC-Filter ist keine wirkliche Hürde für ernstzunehmende Angreifer.



Darum: WPA und WPA2 verschlüsseln - das sollte eine recht, recht hohe Hürde darstellen.



Michael






--
Danke im voraus! - Bitte, verehrte Hilfesuchende, bedankt euch NACH erfolgter Hilfe mit einem kurzem Statement, ob der Tipp auch geholfen hat. Keiner weiß sonst, ob der Tipp "gewirkt" hat und es ist auch unhöflich, sich DANACH nicht zu bedanken.
Daher ist die Floskel "Danke im voraus!" auch völlig überflüssig.
--

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: