title image


Smiley Re: Zu Geizig 40 Euro für ein Knöllchen zu Zahlen
Jawoll Josef,



die Pauschalierung von Geldstrafen ist die Krux unserer "Heuschreckengesellschaft": Wir Armen erschrecken bei jedem Lichtblitz (und wenn es nur der Sonnenreflex auf dem frühlingsfrisch polierten heilixen Blechle oder den ajax-/sidolingewienerten Sicherheitsglasscheiben des Unsvorherkriechers oder Entgegendampfenden ist), während die Bonzen unbekümmert an uns vorbeirauschen und ihren notleidenden Anwalt immer gebührenbegieriger machen - z.B. durch Insolvenzdrohungen/Personalabbau/Produktionsverlagerung ins Ausland gegen die Durchsetzung eines Bußgeldbescheids mit Punkten und Moneten.

Aber seit Dieter B. vom Vorwurf der Beamtenbeleidigung wegen "DUzens" freigesprochen wurde, werde ich mich bei nächster Gelegenheit auf dieses Urteil berufen - Begründung: "Ich mach' das immer so, wie Dieter B.!" - *loool*



Ein Liter Milch = 100,-- €uro, da wäre ich auch dafür, aber unter folgenden Bedingungen:



1. Der Milchbauer müsste mindestens 50% dieses Verbraucherpreises erhalten und



2. wer sich diesen Preis (z.B. zur Aufzucht von Kleinkindern) nicht leisten könnte, sollte sich eine Kuh leasen, um sich des Arbeitswertes des Milcherzeugers gegenüber den Milchverwertern und Milchdiscountern bewusst zu machen.



3. Freibier für alle, welche durch den Verzicht auf Milch zugunsten von Müslis und anderen Naturkostsüchtigen einem weiteren Preisanstieg entgegenwirken (= die Nachfrage vermindern).

Grüße aus Tübingen RoM

"In zweifelhaften Fällen entscheide man sich für das Richtige."

Karl Kraus war einer der bedeutendsten österreichischen Schriftsteller des beginnenden 20. Jahrhunderts. *28.04.1874 in Jièín (Böhmen), heute Tschechische Republik +12.06.1936 in Wien, Österreich



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: