title image


Smiley Das sag ich dazu:
Naja, irgendwann ist der Punkt erreicht wo die Streikerei lächerlich wird. Spätestens dann wenn die Müllberge zum Himmel stinken (wem schadet es wieder, dem normalen Menschen auf der Straße) und die Gewerkschaft schon mal Drohungen ausspricht (siehe Räumdienste - wem schadet es wieder - dem normalen Bürger der auf Arbeit fahren will).



Und das ganze wegen lächerlichen ca. 15 Minuten Mehrarbeit am Tag. Andere Leute schuften viel mehr für weniger Kohle. Ich hab auch das Gefühl das viele nur mitstreiken (müssen), aber gar nicht richtig wissen warum sie das überhaupt machen. Dabeisein ist alles.



Streik ist sicherlich das Recht der Gewerkschaft, aber man sollte auch einen ordentlichen Grund dazu haben und nicht bloß streiken weils "wieder mal sein muss".

Außerdem ist das sowieso nur ein hin und her zwischen den beiden Verhandlungsparteien. Am Ende kommt nur ein fauler Kompromiss raus (bei Kaffee und Kuchen, man wills ja gemütlich haben), der am Ende schöngeredet wird, damit das Beitragszahlende Mitglied wieder beruhigt seiner Arbeit nachgehen kann und nicht mehr streiken muss.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: