title image


Smiley Re: immer dieselben Ausreden
Hallo MArlise,



danke für Dein Verständnis. Es ist tatsächlich traurig daß es Menschen gibt, die es nicht würdig sind ein Tier zu halten. Stattdessen denken sie lieber egoistisch und gönnen sich sehr viel und dem Tier überhaupt nichts. Aber ich bin ja froh, daß ich nicht alleine mit solchen egoistischen Menschen kämpfen muß was ich aus Deiner Schilderung entnommen habe. Diese Tage hatte ich auch jemanden am Telefon der jammerte mir vor,er müßte bedingt durch seine Arbeitslosigkeit aus der Wohnung heraus er hängt zwar sehr an seinem Tier nur die bösen Vermieter von heute aktzeptieren kein Haustier mehr. Er wollte seinen Hund abgeben. Ich sagte ihm das wäre nicht meine Zielgruppe. Dann meinte er, daß er seinen Hund dann doch mal vorübergehend von mir vermitteln lassen möchte,bis er evtl. wieder Arbeitet gefunden hat ihn aber trotzalledem täglich wieder abholen möchte. Denn er müßte für 4 Wochen auf einen Lehrgang. Ich wollte ihm eine Adresse geben, er hätte sie auch liebend gerne angenommen, als ich ihm aber auf die Vermitlungsgebühren ansprach fiehl ihm ein,daß er erkältet wäre und im Moment nicht in der Lage wäre klaren Gedanken zu fassen. Er wollte sich wieder melden. Ich hatte das Blatt nach dem Gespräch sofort wieder zerrissen, denn solche Leute melden sich nie mehr, (dassind meine Erfahrenswerte).

Aber trotzalledem fand ich es gut,daß Du wenigstens Verständnis für mein Problem hattest.



Lies Dir mal diesen Thread durch?





Ich glaube, dich stören weniger die Ausreden der Tierhalter, als vielmehr die Tatsache, dass dein Geschäft schlecht läuft.





Dieser Thread war aus einem anderen Tieforum. Das schlimme an dieser Sache war, der Admi sympathiserte noch mit dieser Userin. Pardon es war eine die Admi. ICh war die Person, die etwas verkehrtes gesagt hatte. Dieser Thread von dieser Userin blieb unbeachtet von dieser Admi.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: