title image


Smiley Re: Sind diese Meta-Tags OK?
>> wie soll denn der client das charset herausfinden,

>> wenn er erst die datei lesen muss (ohne das charset zu kennen)?

>

> Gegenfrage: Was soll ein client tun, wenn er sich jenseits von HTTP und

> möglicher header befindet?



Er muss sich an die genannte Kodierung im XML-Prolog halten. Bei HTML ist das in der Tat etwas kniffeliger.

http://schneegans.de/web/xhtml/#codierung



> Wenn die Einleitung aber auf Deutsch (oder in einer beliebigen anderen mir

> halbwegs geläufigen Sprache) begänne und anfangs erklärte, daß es sich bei

> dem folgenden Inhalt um Altgriechisch handele, dann wäre ich bestens

> gewappnet.



Davon kannst du bei HMTL nicht unbedingt ausgehen. Bei XML und CSS schon eher.



> HTML besteht aus ASCII-Code; da aber die ersten 128 Zeichen von UTF-8 und

> ASCII identisch sind, muß ein client zunächst gar nicht wissen, wie der

> Rest codiert ist. Die Angabe per meta-Element ist dafür ausreichend.[1]



http://www.w3.org/TR/html401/charset.html#idx-HTTP

Sieht so aus, als müsste ein Tagsoup-Browser ASCII vermuten, bis er die entsprechende Meta-Angabe gefunden hat. Dann kann man z. B. auf EBCDIC wechseln. Mich würde allerdings interessieren, was dann mit den bereits gelesenen Zeichen passiert. ;)



Es war, ist und bleibt hinreichend blödsinnig, eine Kodierung zu raten. Warum das in HTML so unbefriedigend "gelöst" wurde, kann ich nicht nachvollziehen.
Dieser Beitrag ist gratis und vom Umtausch ausgeschlossen.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: