title image


Smiley Re: TMPGenc... welche Programme sinnvoll?
Hi Sele,



vielen Dank für die Anmerkung. Klar, klingt logisch ;-)

Dennoch will ich das mal probieren. Du schreibst in Deiner Anleitung zum Cutterman:





Sollen mehrere Quelldateien (beispielsweise 2 oder mehr MPEGs) in die neue DVD einfließen, so lädt man vor dem Klick auf "Video/Audio Schnitt" diese erst in den Cuttermaran hinein (müssen ebenfalls erst mit PVAStrumento demultiplext werden) und tätigt die Schnitte bzw. setzt Kapitelmarken. Zu beachten ist, dass alle Quelldateien die gleichen Parameter haben müssen.





Ich habe jetzt den zweiten Teil einfach mit geöffnet jetzt kann ich aber den zweiten Teil nicht dem Schnittfenster hinzufügen. Ich sehe den Streifen zwar oben in der Auflistung der Dateinamen, komme aber jetzt nicht mehr weiter. Der Rollbalken ist am Ende angekommen und zeigt ich bekomme das letzte Bild des ersten Teils angezeigt.



Wie bekomme ich den Cutterman dazu, mir den zweiten Teil anzuzeigen, damit ich Schnittmarken setzen kann?



Wenn das erledigt ist, müsste ich ja mit ifoedit weiterkommen oder?





Dann nochmal zu meiner vorherigen Frage:

Ich habe die TMPGenc Programme irgendwie als Rundumschlag gesehen. Nur das Brennen alleine ist nicht das Problem. Ich möchte gerne unter anderem komfortabel die unterschiedlichsten Inhalte auf eine VideoDVD bekommen. Ich bin auch bereit Geld dafür auszugeben. Klar, mache ich das auch gerne mit Freeware. Der Aufwand sollte im Verhältnis stehen. Wenn ich mit freeware dreimal so lange brauche, macht das für mich auch keinen Sinn...



Jetzt sind es schon zwei Fragestellungen ;-)

Kannst Du mir nochmal weiterhelfen?



Gruß Yeti
----------------------------------------------------------------
Und es gibt mich doch!
Frag´ den Reinhold ;)

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: