title image


Smiley Re: Problem bei einer 16A Steckdose
Hi,



also wenn bislang H drin ist, könnte es mit B auch schon gehen. Wenn man es aber neu macht, kann man natürlich gleich C nehmen.

Vorausgesetzt natürlich, der Schleifenwiderstand ist niedrig genug -> muß Elektriker messen! Von H auf C ist schon ein ordentlicher Schritt, das kann man nicht mit "wird schon passen" absegnen! (Für H16 reichen noch ca. 4,8 Ohm, für C16 dürfens höchtens 1,4 Ohm sein)



Des weiteren für ne CEE-Steckdose nicht drei einzelne Sicherungsautomaten sondern einen dreifachen. Denn wenn eine oder zwei Phase fehlen, brennt dir der Motor ab!



Für CEE-Steckdose in Garage dann an und für sich auch nen FI mit 30mA Nennfehlerstrom - denn erwartungsgemäß werden daran auch Geräte im Freien angeschlossen, und dafür ist ein 30mA-FI vorgeschrieben.

Empfehlenswert ist ein FI ohnehin für alles. Wenn also möglich, könnte man gleich einen für die ganze Anlage einbauen, wenn nicht bereits vorhanden! Der FI selbst kostet kaum noch was.



Gruß

Didi

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: