title image


Smiley Re: 2 Katzen - geht das gut?............wie Adba schreibt, am besten eine
ganz junge Katze, ca. 6 -8 Wochen alt.

Da erwachen bei der "alten Dame oder Hernn" Elterngefühle, das geht 100% ig gut.

Gruss BOB



PS: Puschkin und Tinka sind beide nicht gut aufeinander zu sprechen.

Schmusen ist nicht. Gehen sich beide aus dem Wege.



Tinka wurde ein Zahn gezogen und war noch eine Zeitlang in Narkose.

Puschkin hat das irgendwie gemerkt, das Tinka schutzlos war, legte sich in angemessener Entfernung neben Tinka.



Als ich nach Tinka sehen wollte, und ging näher ran, da fauchte mich Puschkin an,

bekam einen ganz dicken Schwanz und jagte mich weg, hatte gemerkt, dass Tinka

schutzlos war und wollte Tinka verteidigen.

Nachdem Tinka wieder aus der Narkose erwachte, war alles wieder wie vorher.

Ja, ... Katzen sind eigenartige Tiere.



Noch eine Anekdote:

Hatte einen freilaufenden Kater , schleppte die grössten Hasen an und kein Vogel war vor dem Sicher.

Eines Tages, ich traute meinen Augen nicht, neben meinem Garten war eine Weide mit Kühen. Zwischen Garten und der Weide war feinmaschiger Karnickeldraht gespannt.

Irgendwo muss ein etwas grösseres Loch gewesen sein.

Auf der Weide war ein Rebhuhn, bei mir im Garten 5 Küken, und mein Kater

"Puschkin" lief daneben her und passte auf, dass denen nichts passierte.

Ich wollte näher ran, und den Küken zu helfen, da wurde der Kater fast

zur reissenden Bestie. *grins* stimmt wirklich.

Dann hatten die Küken das Loch zur Weide wiedergefunden, und alle waren glücklich.

Puschkin kam ganz stolz zu mir, als würde er sagen, "na, wie habe ich das gemacht".

Komische Welt, die Welt der Katzen.

Gruss BOB









geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: