title image


Smiley Versuch einer technischen Erklärung...
Hallo frenchcancan!



Ich versuche das mal zu erklären:

Das ganze orten funktioniert z.Zt. relativ ungenau, da (noch) keine Kreuzpeilungen möglich sind.

Bei einer sogenannten "Handy-Ortung" wird eine Verbindung zum Handy aufgebaut (Anrufversuch, SMS, etc.).

Dabei wird der Parameter ATa (Timing Advance) eingestellt.



******************* Auszug von http://www.nobbi.com ******************

Timing Advance

Eine der größeren Gemeinheiten innerhalb GSM ist Timing Advance. Dieser Wert drückt (indirekt) die Länge des Wegs aus, den die Funkwellen vom Telefon zur Basisstation nehmen. Nämlich: Das Zeitschema in GSM ist so eng gewählt, daß das Telefon sein Datenpaket vor Beginn des Empfangszeitschlitzes an der Basisstation absenden muß, damit dieses dort innerhalb des Empfangsfensters eintrifft. TA gibt die Anzahl Bitzeiten an, die der Sendeburst "vorverlegt" werden muß, damit er im korrekten Zeitschlitz bei der BTS (=Sendestation) eintrifft. Der Wert wird vom Netz (genauer: von der BTS) ermittelt und dem Telefon vorgegeben. TA01 entspricht bei reflektionsfreiem Übertragungsweg (!) einer ungefähren Entfernung von 550m zur Basisstation. TA kann Werte von 0-63 annehmen und entspricht damit Werten von 0 - 233µs. Dieses wiederum ist der wesentliche Grund für die maximale Größe einer Zelle mit rmax=35.000m. Dieser maximale Radius kann allerdings mit gewissen Tricks erhöht werden.

***************************************************************



Dieser Parameter zeigt nun in 550-Meter-Schritten die Entfernung zwischen Sendestation und Handy an. Die ungefähre Richtung (GSM-Antennen-Anlagen haben meist mehrere Schlitz-Antennen, die in verschiedene Richtungen strahlen) wird durch die benutzte Antenne ermittelt.



Die Auswertung dieses Parameters ist nur am Handy selbst und im Netz des Netzbetreibers möglich - Nicht von irgendeinem Laien!!!



Einige Netzbetreiber bieten allerdings für die Handyortung eine Kundenschnittstelle an:

O2 bot dies vor ein paar Jahren folgendermassen an:

Man konnte sich für die Handyortung nur selbst registrieren und bekommt dann per SMS eine Zugangskennung.

Bei jeder Ortung wird eine SMS mit folgendem Text verschickt:

"Der Handy Finder hat Ihr Handy gefunden! Mehr Infos unter http://www.genion.de //23.01. 14:00:00 // +Neu bei Genion.de: SMS vorlesen lassen!"



Ein völlig geheime Ortung für "Normalos" ist definitv NICHT möglich!



Gruss,





Nummer6



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: