title image


Smiley Re: PodestBett fast fertig :)
Sieht chic und gut gemacht aus - allein, mir fehlt der Sinn/Vorteil.



Ich hab mir jetzt ein paar Gedanken gemacht, aber - ohne den Partypuper spielen zu wollen - mir fallen nur Nachteile ein.



Der Rand ist ziemlich breit, man muss also ein Stück über harten Untergrund, wenn man ins Bett möchte. Benutzt man die Stufe muss man richtig runter "auf den Boden", da die Matratze dann ebenerdig ist, da sie sich noch zusammendrückt ist sie vermutlich sogar unter dem Bodenniveau. Vor allem der/die hintere BettbenutzerIn muss auf allen Vieren aus dem Bett krabbeln, wenn der/die Vordermann/-frau noch schläft.



Liegt man im Bett befindet man sich vermutlich unterhalb des Randes. Man muss also nach oben um aus dem Bett zu kommen. Stelle ich mir unbequem vor. Die meisten Leute erhöhen ihre Matratze, damit sie einfach seitlich bequem sitzen und aufstehen können, bei Deinem Podestbett sind die Beine höher als der Po, wenn man sich "raussetzen" möchte. Dazu kommt noch, dass die Beine sehr weit nach vorne über den Rand müssen. Da wird jedes Aufstehen zum Sporttraining, was lästig ist, wenn man krank, verletzt, verkatert oder sonstwie malad ist.



Ausserdem bewegt man sich im Schlaf. Normalerweise stehen Matratzen nach oben über, damit man sich nicht die Rübe an einer harten Kante anhaut, wenn man den Rand "findet".



Ob man soviel Platz "verschwenden" will ist jedermanns eigene Entscheidung.



Wie gesagt, ich finde Deine Konstruktion design- und handwerksmäßig sehr gelungen, was aber voll zu Lasten der Funktionalität geht.

Die EDV hilft uns bei Problemen, die wir ohne sie nicht hätten - gilt aber auch für Frauen, Autos ...! Möchte auf nix davon verzichten ;-) Grüße Marcel



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: