title image


Smiley Re: Verzichtet Ihr wegen Eures Jobs auf Kinder?
Ich habe nach dem ersten Kind auf weitere verzichtet. Ich bin bei uns der Hauptverdiener und wir hätten uns es nicht leisten können, wenn mein Gehalt noch ein paar Jahre ausgefallen wäre. Außerdem ging zu der Zeit hier im Osten gerade die Kinderbetreuung den Bach runter, meine Tochter ist immer von einer geschlossenen Krippe /Kindergarten in die nächste gewandert.

Wenn wie mehrere Kinder hätten, könnten wir uns den Lebensstandard nicht leisten, dazu zähle ich:

eigenes Zimmer fürs Kind in einer Wohnung in einer vernünftigen Gegend

(Billig) Urlaub einmal im Jahr

(sehr preiswertes) Ferienlager für das Kind

Mitgleidschaft in Vereinen/Hobbys

ab und zu Theater/Austellung/Kino/Bücher

normale Bekleidung (keine Markensachen) für die Famile

10 Jahre altes Auto

(auch sehr kranke) Haustiere

usw.

Es reicht jetzt gerade so übers Jahr, da ist keine Riesterrente u. ä. drin. Bei mehreren Kindern müßten wir schon erhebliche Abstriche machen, weil wir eine größere und damit teurere Wohnung haben müßten, mehr Fahrgeld zur Schule anfällt.

Da wir eine solide Bildung und auch Hobbys, Kunst, Kulter für ein Kind sehr wichtig halten, versuchen wir das unserer Tochter zu ermöglichen. Sie wird außer Schulden nichts erben, da soll sie wenigstens einen guten Start ins Leben haben.



Bei mir ist der Kinderwunsch eindeutig von den finaziellen Rahmenbedingungen abhängig. Mein Mann ist auch zuhause geblieben und hätte das auch bei weiteren Kindern gemacht. Aber von einem Gehalt können wir nicht leben. Und außerdem reicht uns ein Hausfrauen/Hausmanndasein nicht aus.



Und wenn jetzt wieder das Argument kommt, daß nach dem Krieg die Leute auch Kinder bekommen hätten: Fragt mal diese Generation, wie das gelaufen wäre, wenn es damals schon die Pille gegeben hätte....
Viele Grüße Copilot


G 6 im Gruppenfoto 2008
Womit ich meine Zeit sonst so verbringe
Urlaub für Brandenburger Staatsdiener

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: