title image


Smiley Re: Frage zur Bewerbung um eine Diplomstelle.
Hi,



ich persönlich (gerade ende 5. Semester) denke - schnelles Studium ist zwar sicher kein Fehler. Dann aber wegen einem Semester die Note zu verhauen, wäre sicher nicht so gut.

Und dich dann auf ein Themengebiet einlassen (und damit wohl auch schon gewisse "Vorprägung" für Beruf zu haben), das absolut nicht dein Ding ist, sicher auch nicht gut, bzw. noch schlimmer als die Note? (Was dann ja mangels Interesse noch beides passieren könnte, falsches Gebiet und schlechte Note.



Mal abgesehen davon, nach dem 7. Semester Diplomarbeit hört sich doch okay an? Ich weiß jetzt nicht ob du an einer Uni oder FH bist, und wielange ein Etechnik-Studium an der FH üblicherweise geht, aber in meiner Prüfungsordnung (Uni) sind incl. Diplomarbeit 9 Semester vorgesehen. Wenns dann mal eins mehr wird, ist das sicher kein Beinbruch. Nur wenns mal deutlich zweistellig wird...



Unabhängig von der Möglichkeit, ne Diplomarbeit auch irgendwann "zwischen" den Semestern zu finden - zur Not kannst du die Zeit ja versuchen sinnvoll zu überbrücken. Doch noch ne zusätzliche Vorlesung? Oder es findet sich halbwegs kurzfristig noch ein Praktikum? Vielleicht gleich in ner Firma, in der du gerne Diplomarbeit machen würdest?



Kennst du Heiko Mell? Jede Woche Leser-Karrierefragen in den VDI-Nachrichten, sehr interessant zu lesen - aber auch online zu haben.

http://www.ingenieurkarriere.de/bewerberservice/karrieremagazin/heikomell/heikomellindex.asp



Gruß

Didi

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: