title image


Smiley Re: Dell Garantieverfahren?
Du verwecchselst da was.



Gesetzlich vorgeschrieben sind zwei Jahre Gewährleistung,

http://www.verbraucherzentrale-nrw.de/UNIQ113923930315590/link9403A.html

wobei nur in den ersten sechs Monaten der Verkäufer die Beweislast trägt - danach Du, also der Kunde. Ansprechpartner im Falle der Gewährleistung ist immer nur der Händler.



Garantie ist daher eine freiwillige (Zusatz-)Leistung des Herstellers (oder auch des Händlers) und hat mit der Gewährleistung nichts zu tun (letztere bleibt von der Garantie also unberührt). Da die Garantie also freiwillig ist darf sie auch was (zusätzlich) kosten (Aufpreis) und kann unterschiedlich ausgestaltet sein (zB Vor Ort Service), aber auch Einscränkungen enthalten - daher die Garantiebedingungen lesen.



XPler

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: