title image


Smiley Frage zur Bewerbung um eine Diplomstelle.
Ich habe gerade mein 7.Semester beendet und alle Klausuren bestanden und würde gerne zum 1.April mit meiner Diplomarbeit anfangen. Leider habe ich einen Fehler gemacht, ich habe mich viel zu spät beworben. Aber nicht aus Bequemlichkeit, sondern weil ich noch zwei Nachschreibklausuren mit mir rumschleppte und mit den anderen Klausuren zusammen im Februar auf zehn Stück kam. Ich war mir sicher, dass ich nicht alle davon packen kann, also noch einige Nachschreibversuche abwarten muss. Ich dachte, dass es schlecht ankommt, wenn ich mich auf Verdacht bewerbe und der Firma hinterher stecken muss, dass ich doch noch nicht anfangen kann, weil mir noch einiges fehlt. Doch irgendwie habe ich das nun alles hinbekommen und mich erst vor ca drei Wochen beworben, ab dem 1.April. Eine Zusage hatte ich schon, aber das Thema hat mir leider nicht gefallen, da es nur in den kleinsten Ansätzen mit meinem Wunschgebiet (Automatisierungstechnik und/oder Regelungstechnik) zu tun hat. Ich habe schon recht viele Absagen bekommen, immer mit der Begründung, dass sie schon alle Diplomandenstellen besetzt haben. Was ich auch glaube, da ich fast immer zufällig auch wusste, dass der oder die dort ist. Das ist nun echt dumm, dass ich einmal mich in einer Zeit bewerbe, wo alle bereits eine Diplomstelle haben und dass ich mich auch so kurzfristig bewerbe.

Ich bin aber der Meinung, dass ich zur Not auch später anfange, d.h. sich das Ende meines Studiums verschiebt, um eine interessante Diplomarbeit zu finden. Oder meint Ihr das ist Käse und ich sollte lieber was nehmen, was mir nicht so zusagt, hauptsache fertig werden?



Viele Grüße,



Neo

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: