title image


Smiley Re: Frag mal Elgundro, der hat grade ne passende Grafikkarte frei...
So so, RAMBUS also - auch RD-RAM genannt. Bisher das "Beste", was ich von diesem Rechner gehört habe. Nur leider hat er nichts davon ;-)

RD-RAM kann man (kennst Du bestimmt noch) nur Paarweise verwenden. Die guten alten "EDO-Zeiten" ;-) Es gibt zwar auch 128 bittrigen RD-RAM, so dass man diesen nicht einen zweiten hinzustecken muss, bin aber nicht sicher, ob da irgendwas vom Board abhängt und ob der nicht noch deutlich teurer ist. RD-RAM ist in der Tat deutlich teurer als SDR- oder DDR-RAM. Vielleicht so "teuer", dass er das ganze Umrüsten insgesammt nicht mehr lohnenswert macht?! Denn 512MByte RAM ist das abolute Minimum, was in der Kiste letztlich (zum Spielen) drinstecken sollte! Das AGP "pro" kann ich jetzt auch nicht so ganz einordnen. 1.5 V ist aber ok, "normale" aktuelle AGP Spezifikation. Sollte also jede aktuelle AGP Karte drin laufen.

Der 2.0 Willamette kostet Dich was?! Klar, das ist schon ein Unterschied ob 1.4 oder 2.0 - beides aber klar "untere" Grenze für einen wirklichen "Spiele" PC. Nur so als Beispielt - "F.E.A.R" ist ein neues Spiel was diese Woche rausgekommen ist. ist ein "First person shooter" und steht auch ganz bestimmt auf der Liste des Jungen oben mit drauf. Mindestvoraussetzungen in diesem Spiel laut Hersteller irgendwas um 1.7 GHz. Darunter brauchst Du es nichtmal versuchen! Klar, dass 3.0 GHz "empfohlen" werden ;-) Solche Spiele werden aktuell immer zahlreicher, auch wenn dieses hier (aktuell) noch ein extremes Beispiel ist. Der Kleine will ja Need for Speed spielen, "most wanted" kommt demnächst als aktuellster Ableger der Serie raus. Bin nicht sicher, wie "viel Spaß" man mit einem "alten" Rechner in diesem Spiel haben kann, wenn ich mir die zugegebenermaßen klasse aussehenden Bilder vom Spiel anschaue. *räusper* Du siehst schon, will Dich schon wieder davon abbringen.

Nun gut, also RAM auf 512MByte (also wahrscheinlich 2 x 256 MByte), Prozessor rauf auf 2.0 GHz. Bei der Grafikkarte würde ich bei der Radeon9800pro bleiben. Du siehst die Grafiken bei THG ja selber. Wenn Du gegen geringsten Preisaufwand auch was "höheres" ergattern kannst, schlag zu. Aber vonwegen Geforce 6800 - rausgeschmissenes Geld. Mit Deiner FX5200 kann er - wie Du ja bereits rausgefunden hast - aber auch nichts anfangen. Ich meine, ok, wenn man bereit ist, die FX5200 eine "Spielerkarte" zu nennen, dann ist man echt leidensfähig und diese Disskusion hier ist überflüssig ;-)



MfG Blase



ps. ich finde Jedi Knight auch klasse - habe alle drei Teile verschlungen!

pps. sag mal, was der "Spaß" kostet (2GHz CPU + 2 x 256MByte RD-RAM + Grafikkarte)

ppps. Wenn Du Fragen bezüglich RD-RAM hast, dann sprich mal "Berliner" an, treibt sich in den Hardware-Foren rum


"Die Zeit, in der man quasi Gott-gleich über den eigenen Computer walten konnte, sei damit zu Ende."

It´s not a bug, it´s a feature!!

There are 10 types of people, those that understand binary and those that don't!

 



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: