title image


Smiley Re: hab mal ne Antwort von Whiskas bekommen
Hallo Christine,



natürlich werden alle Tiere, die zu Katzenfutter verwertet werden nicht entfellt. Mäuse verarbeitet man aus dem Grunde nicht in Tiernahrung, weil darin mehr Krankheitserreger stecken sollen, als in anderen Tieren. Scheinbar halten es unsere Gesetzgeber nicht für wahrscheinlich, dass mit Antibiotika vollgepumpte Rinder und Geflügel nicht schädlich für die Tierfutterverwertung ist. Wahrscheinlich wissen die genau, dass das Tierfutter zum größten Teil nur aus Abfallprodukten der Schlachttiere hergestellt wird, denn Antibiotika sind natürlich nur im Muskelfleisch nachweisbar und dürfen dem Tierfutter nur in unschädlichen Mengen zugeführt werden. Muskelfleisch zu Katzenfutter zu verarbeiten, wäre genau so teuer. Für soviel Geld kann man zu zweit ein leckeres Mittagessen genießen.

Aber ich frage mich warum Tiere nur das billigste Abfall-Futter haben sollen. Wir wären für uns selber damit auch nicht einverstanden. Das Tierfutter kann nur deshalb so billig hergestellt werden, weil neben den verarbeiteten Abfallprodukten die lebensnotwendigen Nährstoffe in großen Mengen preisgünstig künstlich hergestellt und dem Futter beigemischt werden kann. Ich würde mich aber bedanken, wenn ich zum Krallenauflauf mit Federpürree eingeladen würde. Auch wenn es zum Nachtisch gehärtete und geräucherte Darmschlingen geben würde, würde ich die Einladung dankend und angeekelt ablehenen.



LG marilse.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: