title image


Smiley Re: Katzenernährung
Hallo liebe Karin,



Züchter ernähren ihre Katzen unterschiedlich. Von Deinem Züchter kannst Du nicht auf alle anderen Züchter schließen. Es gibt erst sehr wenig Züchter, die sich mit Barfen anfreunden können. Aber die, die an ihre ausgewachsenen Katzen rohes Fleisch verfüttern, sind mit den Ergebnissen ihrer Zucht hoch zufrieden. Das weiß ich, weil auch über den Tierschutzverein rege Kontakte zu Züchtern bestehen. Ich will jetzt nicht wieder mit einem Link kommen, denn wie sagt man so schön? Papier ist geduldig und Internetseiten sind im Grunde auch nur virtuelles Papier. Ich will hier auch nicht jemanden dringend zum Barfen raten. Das muss jeder selber entscheiden.

Rohes Fleisch ist nicht einseitig, denn alle Vitamine und Nährstoffe sind im Fleisch enthalten. Wenn das nicht wäre, könnte ein lebendes Rind, Huhn, Fisch usw. nicht überleben. Neben den Menschen sind außer Katzen alle Tiere in der Lage Taurin zu bilden. Da die Katzen das nicht können, müssen sie es mit rohem Fleisch fressen oder mit gutem Katzenfutter zu sich nehmen. Bei dem Katzenfutter wird das Taurin fast bei allen Sorten künstlich hinzugefügtund das in einer Menge, die die Katze gar nicht verarbeiten kann und ungenutzt wieder ausscheidet. Genau so ist es mit den Vitaminen. Was die zu viel bekommen, scheiden sie wieder aus, genau wie der Mensch auch.

Das, was Deine oder des Züchters Miezen fressen, ist ja ok. Es ist eine vollwertige Ernährung. Leider haben die meisten Katzenhalter keine Möglichkeit, Eintagsküken zu bekommen. Dann müsste noch viel mehr Geflügel gezüchtet werden und das unter noch schlechteren Bedingungen, als es jetzt leider üblich ist - da höre ich schon alle Tierschützer aufheulen. Die Eintagsküken gibt es nicht einfach so im Supermarkt. Die Geflüglezüchter verkaufen die weiter an Züchter und Zoo's, die einen riesigen Bedarf haben.



LG marilse.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: