title image


Smiley Re: Anfängerfragen...
Ist aber nicht ganz richtig. Ein Router hat erst mal nichts mit einem DSL-Modem zu tun. Du kannst dein DSL-Modem nur dann durch einen Router ersetzen, wenn dieser ein DSL-Modem integriert hat. Sowas würde ich aber nicht empfehlen: in paar Jahren wird vielleicht DSL schneller und man braucht ein besseres Modem - schlecht wenn mans integriert hat, dann muss man sich direkt einen neuen Router kaufen. Oder wenns mal kaputt geht. Oder es Kompatibilitätsprobleme zur Leitung des Provierds hat. Oder wegen der verstärkten Wärmeentwicklung... Besser das Modem als externes Gerät belassen.



Also bleibt dir die Wahl zwischen einem sog. Ethernet-Router oder einem Switch. Ein Router ist im Prinzip ein Switch welcher noch einiges mehr kann. Der Vorteil eines Routers ist, dass er das LAN (deine 2 PCs) sauber vom WAN (das Internet) trennt. Ein Switch macht das nicht, er verbindet nur alles mit allem. Diese Trennung bietet einen Schutz gegen die Gefahren des Internets, denn die IP-Adressen der Rechner im LAN sind nach aussen hin maskiert (der Router managed das). Ausserdem kann der Router selbstständig die Verbindung zum Internet herstellen und halten (z.B. ständig, quasi wie eine Standleitung) und sie allen Rechnern im LAN zur Verfügung stellen. Bei einem Switch muss ein Rechner selber die Verbindung aufbauen und halten. Dieser Rechner muss dann solange an bleiben, wie die anderen Rechner surfen wollen. Das ist unbequem und verbraucht mehr Strom, wie wenn der Router immer an ist.



Du siehst, vieles spricht für einen Router! Ausserdem sind mir keine Switches bekannt, die WLAN integriert haben. Ethernet-Router mit WLAN gibt es, und würde ich dir auch empfehlen. Du hast warscheinlich in deinem Laptop WLAN nach dem b-Standard. So schlecht ist das nicht, hat 11 Mbit/s. Reicht für standard DSL locker. Und WLAN ist schön bequem (für ab und zu, nicht ständig).



Sowohl mit Switch als auch Router können die Rechner im LAN aufeinander zugreifen, wie sie wollen. Willst du noch einen Drucker freigeben, gibts 2 Möglichkeiten: 1. der Drucker ist an einem Rechner X angeschlossen. Dann kannst du den Drucker freigeben, und die anderen Rechner im LAN können ihn benutzen, solange Rechner X an ist. Oder 2. du kaufst dir einen Router mit Drucker-Port (bei Switches gibts sowas glaub ich nicht). An diesem Port kannst du dann den Drucker anschließen (meist über USB). Jeder Rechner im LAN hat dann Zugriff auf den Drucker, solange der Router an ist.



Dann gibts noch, das ist modern, Router mit VoIP (Voice over IP). Das ist Telefonieren über Internet. Diese Router haben dann noch einen meist analogen Telefonanschluss, an dem du ein Telefon anschließen kannst und über den Router durchs Internet telefonieren kannst (kostenlos/günstig, aber nicht die beste Qualität/Stabilität) - solange der Router an ist. Das kannst du aber auch von einem PC aus.



Also: kauf die am besten einen sog. Ethernet-Router (mit integriertem 10/100 Mbit Switch und z.B. 4 Ports - d.h. so viele PCs kannst du anschließen, hier auch an die Zukunft denken). Also ohne integriertes DSL-Modem. Dann je nach Bedarf mit integrierten WLAN (sollte mit deinem Notebook kompatibel sein, ich denke b oder b/g). Auch nach Bedarf ein Drucker-Port und VoIP. An den WAN-Port wird dann das DSL-Modem angeschlossen, die Rechner an die LAN-Ports. Der Router bleibt immer an und hält eine "Standleitung" ins Internet (wenn du flatrate hat, ansonsten nur nach Bedarf ins Internet wählen - Vorsicht hiermit!). Klingt ganz bequem, oder?



Wenn du noch Fragen hast -> fragen. ;-)

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: