title image


Smiley Re: Zeitlicher Vertrag, trotzdem DSL-Wechsel möglich
>>Wenn Du einen ISDN-Anschluss hast, dann lass auf der zweiten Leitung DSL von einer anderen Firma schalten.



Das wäre eine Idee. Wieso ist die T-Com dann nicht selbst draufgekommen, ich habe denen gesagt, wir haben ISDN verzweigt zu Analoggeräten? Die sin ja auch nicht immer Doofköppe *fg*. Es hiess nur, geht nicht, solange 1und1 ihren Popo nicht von meinem Port nimmt :(



Das mit Zeugen würde sehr schwierig werden. Es interessiert nienmanden(keinen Nachbarn) was wir machen. Dafür gibts so gut wie nie beschwerden. Der einzige wäre mein Bruder, abe eben ein Verwandter.



Du kennst dich aber aus, sach mal ;) Schreib das Mal auf Hauptanmeldeseite von 1und1. Die würden sich freuen *fg*. Nicht ganz: es trifft ja nicht auf jeden zu. Angeblich gibts auch zufriedene 1und1-Nutze, wie mich vor 6 Monaten.



Wenn die mich rausschmeissn würden bei wegen nicht bezahlens, dann wär ich dabei. Aber so, wirds im bestem Falle ein Remisè, ich komm vorzeitig raus, aber das wahrscheinlich so oder so erst wenn der Fall bearbeitet und geklärt ist - wie ich hier schon gelesen habe - vermutlich bis ich sowieso regulär kündigen könnte. Bis dahin sitze und säse ich auf meiner verkorksten DSL-Leitung. Erschwerend kämen dann noch evtl. Rechtskosten hinzu und insgesamt trage ich das Risiko.

Wenn ich nichts mache, bin ich der Verlierer, aber ICH BIN bis August RAUS!



Falls die 1und1 nicht auf meine Kündigung reagiert (man weiss ja nie, Einsteins Idee war angeblich auch nicht mit der Absicht, dass andere ne Atombombe draus basteln würden...), wie könnte ich am besten vorgehen, damit die Kündigung doch durchgeht (August 06)?

Mir bleibt hier nur noch zu sagen, dass ich für mich weiss, dass es in der Praxis keine Beweise gibt, sondern nur Wahrscheinlichkeiten. Vielleicht bin nicht der einzige, der das so sieht.



Paulchen

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: