title image


Smiley Re: Webdesign neben dem Beruf...
Hallo,



also ich arbeite seit 6 Jahren Hauptberuflich als Layouter, Grafiker und Webmaster bei einem Verlag. Seit 4 Jahren bin ich Nebenberuflich selbstständig als Webdesigner.



Du bist auf jeden Fall verpflichtet deinem Arbeitgeber mitzuteilen wenn du eine nebenberufliche Tätigkeit ausübst. Du kannst das zwar so 2-3 Monate hinauszögern

dann würde ich dir aber auf jedenfall einen Steuerberater empfehlen der dir den Rücken deckt.



Auch wenn du eine noch so kleine Klitsche machst mußt du die als Gewerbe anmelden, egal ob du im Jahr über die 17500.- Euro Brutto kommst oder nicht.



So, ich arbeite 8 Std täglich im Verlag und anschließend bis zu 6 std (nicht jeden Tag) für meine Firma. Anfangs waren es 1-2 std in der Woche, aber je länger du dabei bist umso länger wirst du arbeiten (kommt darauf an wie gut du bist)



Meine Kunden besuche ich immer am Abend oder am WE, denen macht das nichts aus, oftmal gibt es eine Einladung zum Abendessen dazu.



Kleinere Webseiten mit bis zu 5 Seiten solltest du auf jedenfall 500,- Euro minimum berechnen, ich nehme als "Designer" für 5 Seiten je anch Aufwand bis zu 2500,- Euro ohne Flash Animation.



Solltest du pro Monat 1-2 Kunden haben so ist das ein schönes Geld nebenbei!



Noch was! Du solltest auf jedenfall zusehen das du einen Arbeitsvertrag bekommst.



Wenn du noch Fragen hast gib mir hier Bescheid.





Gruß



adalta



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: