title image


Smiley Re: Biegemoment Mbmax
Hallo Poffelnator,



zuerst bestimmst du die Auflagerkräfte. Dann wird der Träger zwischen einem Auflager und der Krafteinleitungsstelle geschnitten. Um die Schnittstelle trägst du Querkraft, Biegemoment und Längskraft an. Der Abstand der Schnittstelle vom Auflager erhält eine laufende Variable (z.B. z). Nun bildet man um die Schnittstelle das Moment. Also Auflagerkraft * z = Mb an der Schnittstelle. Da z nur bis zur Krafteinleitungsstelle läuft (sonst muss die Kraft mit in das geschnittene Stück rein), ist das maximale Biegemoment: F*a, wobei a der Abstand Krafteinleitung-Auflager ist.



Edit: Sorry, hatte übersehen, dass du eine Streckenlast hast.

Auflagerkraft A/B: F_A = 0.5 * q_0 * l = F_B

Moment um Schnittstelle M_B: 0 = M_B - F_A * z + q_0 * z * 0.5(z^2)



M_B = 0.5 * q_0 * (l * z - z^2)



M_B nach z ableiten und null setzen: 0.5 * q_0 * (l - 2z) = 0

M_Bmax bei z_max = l/2



z_max in M_B = ... einsetzen und heraus kommt dein Ergebnis.



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: