title image


Smiley Re: Per selbst erzeugtem PWM-Signal eine Last ansteuern? Wie, mit einem Mosfet?
Wie is denn so ein Ventil aufgebaut, damit man das mit PWM einstellen kann.

Einfach ein Elektromagnet mit Gegenfeder??



Hab nämlich als erstes bei deiner Frage (als ich PWM-Ansteuerung gelesen habe) an

einen Servo gedacht.

Normalerweise werden diese Dinger soweit ich weiß mit Servoschieber aufgebaut.



Ich kann mir zwar nicht vorstellen, dass so ein Eletromagnetventil gut einstellbar

ist, aber egal.



Die Schaltung würde im großen und ganzen so passen wie sie auf deiner Skizze ist.

Wegen MOSFET: da findest du sicher etwas

preiswertes. Die Gate-Source-Spannung des PWM-Signals würde ich auf etwas

über 5V einstellen (die meisten Power-Mosfets sind in diesem Bereich schon voll

aufgesteuert). Für dein Problem kannst du auch überdimensionierte MOSFETs schon

preiswert einsetzen, würd hier nicht lang herumsuchen einfach einen auf der

sicheren Seite nehmen (z.B. L3103D1, IRFP250).



Du solltest jedoch !!unbedingt!! eine Freilaufdiode einbauen (wegen sehr hoher Induktivität vom Elektromagnetventil) wie auch "DomiAleman" schon gemeint hat.



lg Tommy


---
butecs.com

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: