title image


Smiley Zurückgeben, Fahrzeug wurde mit gravierenden Mängeln verkauft.
"Betriebsbremsanlage hinten – ungleiche Wirkung >25%

- Pedalweg zu groß Â– keine ausreichende Wegreserve

- Spiel in der Lenkung zu groß

- Lenkhebel ausgeschlagen / Höhenspiel

- Zusatzscheinwerfer leuchten nicht

- Bremsleuchten ohne Funktion

- Schwingungsdämpfer / Durchschlagdämpfer hinten links schadhaft

- Schwingungsdämpfer / Durchschlagdämpfer hinten rechts schadhaft

- Reifen porös!

- Haubenschloß hinten defekt

- Auspuffanlage leicht undicht / beschädigt Heizbirne defekt

Motor / Antrieb stark verölt"



Dass sind teilweise Kleinigkeiten, wie Gummiteile, die ersetzt werden müssen.

Bremse und Motor sind auch zu richten, sowie neue Reifen aufzuziehen.

Ist sicher nicht die Welt.



Aber dass, dass sind Schweissarbeiten in grösserem Umfang:



"- Hinterachse –Aufhängung starke Durchrostung hinten unter Sitzbank

- Rahmen / tragende Teile hinten gebrochen / angerissen

- Korrosionsschäden vorn, die Rahmen oder tragende Teile erheblich schwächen

- Korrosionsschäden hinten, die Rahmen oder tragende Teile erheblich schwächen

- Korrosion im Bereich der Endspitzen

- Korrosion im Bereich der Radhäuser vorn / hinten

- Korrosion im Bereich der Schweller

- Durchrostung(en) im Bereich der Radhäuser vorn / hinten

- Durchrostung(en) im Bereich der Schweller A-Säule vl. Keine Verbindung zum Schweller

- Korrosion Teppich im Innenraum freilegen

- Reserveradbefestigung/mulde durchgerostet"



Dass wird eine immense Arbeit, dazu muss einiges abgebaut werden, von den passenden Reparaturblechen mal ganz abgesehen.

Und dann muss der TÜV auch noch mit den Arbeiten zufrieden sein.

Gib die Karre zurück, mit den Mängeln ist dass ein fast aussichtsloses Unterfangen und ein sehr teures noch dazu.

Mit den Mängeln, auch wenn ers nicht gewusst haben sollte, ist der Vertrag locker Rückgängig zu machen.

Egal welche Klausel da auch drinsteht, "Gekauft wie gesehen" zählt bei den Mängeln nicht!



Da brauchst ne sehr gute Karroseriewerkstatt zwecks Schweissen und Rostsuche und Rostschutz, nem Lackierer zum alles wieder nachlackieren und ne normale KFZ-Werkstatt für die Bremsen, den Motor und den mechanischen Rest.



Sonst kannst die Karre nur noch zur Ersatzteilgewinnung zerlegen und den Rest verschrotten.











geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: