title image


Smiley Re: Zeitlicher Vertrag, trotzdem DSL-Wechsel möglich
...genau das gleiche Problem hat meine Freundin, 1&1 kann keinen durchgänigen DSL-Anschluss zur verfügung stellen. Dazu die teure Hotline und jede Menge unkompetenter Mitarbeiter "Wackeln sie mal am Kabel" , "welche Lampe blinkte nochmal?" , "gehn sie mal online und laden sich das Firmware-Update runter" (P.S. ...tolle Antwort wenn der DSL-Anschluss ausgefallen ist ....) u.s.w. ... wir haben aufgegeben da uns auch die Verbraucherzentrale wenig Hoffnung machte...

Eine Einstellung der Zahlung wegen "Vertragsbruch, da keine uns zugesicherte 97%-ige Verfügbarkeit" würde von 1&1 mit einer Klage beantwortet werden die sich dann lange hinzögern kann, weit über den August. Dann müssten wir einen Anwalt nehmen (meine Freundin hat dummerweise keinen Rechtschutz...)und wären in der Beweispflicht...

1&1 macht es sich einfach und schaut in ihren LOG-Daten und behauptet einfach das man ja regelmässig Online war...Klar...die LOG-Daten zeigen ja auch nicht an wann wir uns nicht einloggen konnten wegen DSL-Ausfall...also können wir das nur sehr schwer beweisen.

Ein gutes...1&1 hat einige Kosten der 0,99€/Minuten-Hotline bisher vergütet(ca. 50€), aber uns fehlen sicher noch 15-20€.



Die Telekom bestätigte uns das die Leitung nicht ausgelegt sei , das die Dämpfung eine DSL 1000 nicht zulässt und wir am Limit liegen, so das bei der kleinsten Störung der Anschluss ausfällt. Also wird ein spätere Wechsel auch Probleme mit sich bringen, aber...Telekom hat keine 0,99€ Hotline und die Kümmern sich um Probleme.



Mich würde es aber interessieren, wenn andere auch so Probleme haben, ob sie was mit Anwalt & co erreicht haben.

Denn es kann nur einen geben !!!


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: