title image


Smiley Re: Rechner wieder mal auf Touren bringen
Was Du löschen kannst, sind die vieeelen kleinen Müll-Dateien.



.bak

.~

.old

.tmp

.sic

.log (wenn Du die Logs nicht brauchst, werden eh neu geschrieben)



Bsp.: Gehst in den Ordner, bitte per Konsole ("Eingabeaufforderung", das Tool aus den MS-Powertoys - Open Command Window her - ist dazu sehr geeignet) und dann:



del *.old



oder



del /f /s /q *.tmp



in C:\ ausgeführt, löscht alle .tmp-Dateien im gesamten Laufwerk ohne Rückfrage. Nicht verschreiben, del ist böse in dieser Form.



Dann kannst Du die Temp-Ordner leeren - c:\Windows\temp und c:\Dokumente und Einstellungen\%user\Lokale Einstellungen\Temp



Browsercache leeren.



Die Registry verkleinern ist unter XP schwierig. Das wird wohl auch eine Bremse sein, da diese Datenbank sich nicht selbst optimiert und die Suchvorgänge darin sich verlängern. Aber lt. MS soll das bei XP nicht mehr so ins Gewicht fallen.



Nach der Löschaktion mache eine Defragmentierung - evt. bringts was (kann aber dauern, Netzteil dran).



Auch den Autostart mit msconfig aufräumen, da müssen keine 50 Updater im Hintergrund laufen. Das kann man manuell anschieben (aber auch ab und zu dran denken).



Vor dem Rumfummeln denk an Deine Daten, mach eine Sicherung. Wenn die Defragmentierung z.Bsp. in die Hose geht, hast Du sonst ein echtes Problem.



Überprüfe auch im Gerätemanager den Übertragungsmodus der Platten - nicht das die nur noch im PIO-Modus läuft aus irgendeinem Grund - siehe Bild.



Michael










--
Danke im voraus! - Bitte, verehrte Hilfesuchende, bedankt euch NACH erfolgter Hilfe mit einem kurzem Statement, ob der Tipp auch geholfen hat. Keiner weiß sonst, ob der Tipp "gewirkt" hat und es ist auch unhöflich, sich DANACH nicht zu bedanken.
Daher ist die Floskel "Danke im voraus!" auch völlig überflüssig.
--

geschrieben von

Anhang
Bild 10156 zu Artikel 490936

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: