title image


Smiley Schleichender Druckverlust bei einem Reifen
Hallo an Alle,



bereits seit einem halben Jahr stellte ich immer wieder fest, dass der rechte Vorderreifen meines Autos innerhalb eines Kontrollintervalls (ca. 3 bis 4 Wochen)

immer rund 0,3 bar an Druck verloren hat. Bei den anderen drei Reifen lag der Druckverlust einheitlich bei rd. 0,1 bar.

Habe dann vor dreieinhalb Wochen deswegen einen Reifendienst (Familienbetrieb, kein "Billigheimer") aufgesucht. Der Reifen wurde lange und intensiv geprüft (Lauffläche, Flanke) bis man dann feststellte, dass sich beim Auftragen von Wasser an der Stelle, wo der Reifen mit der Felge verbunden ist, kleine Luftbläschen bilden. Der Reifen wurde selbstverständlich von der Felge entfernt, auch innen auf Schäden untersucht und danach wurden die Klebeflächen gereinigt und Unebenheiten beseitigt und noch einmal der "Wassertest" durchgeführt". Sicherheitshalber wurde auch noch das Ventil ausgetauscht. Danach war der Reifen lt. Werkstatt in Ordnung.

Vorhin war ich zum Kontrollieren an der Tankstelle und musste feststellen, dass der Reifen seinem "Hobby" treu geblieben ist und wieder 0,3 bar verloren hat, während die anderen drei 0 (!) Verlust hatten.

Der Vollständigkeit halber will ich dazu sagen, dass die Reifen (Ganzjahresreifen) vier Jahre alt sind und ich Wenigfahrer bin. Zudem steht das Auto überwiegend in einer abgeschlossenen Garagenbox, so dass auch irgendwelche "Scherze" liebenswerter Mitmenschen ausscheiden.



Da ich demnächst öfter Autobahn fahren muss, ist mir mit diesem "Schlappen" jetzt etwas mulmig.

Hat von Euch jemand eine Idee, was der Reifen noch "haben" könnte?



Schon mal vielen Dank!

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: