title image


Smiley Fusebits bei AVR vermurxt - als "Lehrgeld" verbuchen oder reparabel?
Hi!

Habe bei meinen Experimenten die Fusebits verstellt und habe versehentlich statt auf einen externen Quarz (den ich auch habe) auf nen extrernen RC-Generator gestellt. Nun findet der Programmer (verständlicherweise) den Baustein nicht mehr.

Kann ich das Ding als "Lehrgeld gezahlt" verbuchen - oder kann man diese Einstellung irgendwie wieder in Ordnung bringen? (Falls ich nen Takt erzeigen muss - ich habe nen Funktionsgenerator da - bloß wenn er was nützt keine Ahnung wo ich dessen Signal einspeisen müsste (ach ja es ist der ATMega8535) - habe den Verdacht, dass es was mit dem "XCK"-Eingang zu tun haben könnte?).



Wo ist eigentlich der Unterschied bei den 3 Einstellungen

Crystal oscillator, slowly rising power

Crystal oscillator, fast rising power

Crystal oscillator, BOD enabled?

(alles in Bascom)

welche sollte ich nehmen wenn ein oller Quarz mit zwei Kondensatörchen dranhängt und wofür sind die anderen??



Danke für jeden Tipp



Gruß

Carsten

Vermeintliche Tippfehler in diesem Posting sind keineswegs Rechtschreibfehler sondern Vorschläge für die nächste Rächtschraiprevorm ;o)



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: