title image


Smiley Re: Hmmm....
Ich habe das Interview noch nicht gelesen, meine aber, mal was von Verfilmungsplänen für "Herr der Diebe" gelesen zu haben...



Mein 15-jähriger Sohn hat vor kurzem Bd. 6 von HP ausgelesen und hat sich bitterlich bei mir beklagt, dass er doch nun nicht ernstlich zwei Jahre auf die Fortsetzung warten könne usw. ;-) Und wie gesagt, das Phänomen ist ja nicht neu.

Als die Werke von Eugenie Marlitt als Fortsetzungsromane erschienen, gab es z.B. eifrige Schreiber, die den verzweifelt wartenden Lesern Fortsetzungen aus eigener Feder zukommen ließen, von den zahlreichen Geschichten und Romanen, die in ihrem Fahrwasser geschwommen kamen, ganz zu schweigen.

In Anspielung auf ihren Familienstand und auf den Titel eines ihrer bekanntesten Romane reimte jemand höhnisch: "Ach wäre doch alles, was sie geschrieben, Geheimnis der alten Mamsell geblieben."

Gottfried Keller dagegen äußerte sich durchaus anerkennend. Und auch die heutige Literaturwissenschaft hat das Urteil über diese viel gelesene Schriftstellerin etwas revidiert und das verächtliche Etikett des Trivialen entfernt.



Insofern meine ich, dass auch bei J.K.Rowling die Zeit ihr Urteil sprechen wird (welches ich, um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen, nicht vorausahne).

Aber jetzt muss ich mich erst einmal dem Montagsrätsel widmen ;-)



Grüße, Serenity
"Wenn jeder dem anderen helfen würde, dann wäre uns allen geholfen." (Marie von Ebner-Eschenbach)

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: