title image


Smiley Re: Falsches Forum - aber ihr wisst doch alles... - Fahrradklau & Versicherung
Versicherungsvertrag prüfen, evtl.nen Vertreter von der Hauptstelle anfordern und vorallem den Vertrag ganz genau lesen, was da alles versichert ist und was nicht.

Wenns ein alter Vertrag ist, kann da das Fahrrad noch drin sein, wenn er nie geändert wurde.

Zur Not mal versuchen in ner Verbraucherzentrale Rat zu bekommen, wegen dem Vertrag.



Was die Kosten angeht, ggf.den Vertrag bei der Versicherung kündigen wenn die sich querstellen, denn was der Vertreter vor Ort erzählt, dass zählt bei denen in der Verwaltung gar nix, die gehen nur nach Art des Vertrages, mit den Folgen die du jetzt hast, nämlich dass die dir was völlig anderes zum Vertrag erzählen, wie der Vertreter vor Ort damals verklickert hat!

Und die Kosten undurchschaubar sind.

Aber erst wenn die Sache mit dem Rad geklärt ist.



Und wenn ein Neues Fahrrad oder das Alte Rad wieder da ist, dieses in einem Fahrradgeschäft oder beim ADFC oder manchmal machts auch die Polizei, mit ner Codenummer versehen lassen.

Diese Nummer wird in den Rahmen eingraviert, dann kommt ein Hinweisaufkleber drum.

Unter der Nummer ist das Rad registriert und kann so auch zugeordnet werden, wenn später das Diebesgut wieder auftaucht.

Ausserdem dient es auch als eine Art Diebstahlschutz, denn so registrierte Räder lassen sich schlecht verscheuern.

http://www.adfc-rlp.de/mainz/codierung.html



Desweiteren ist ein Fahradpass zu haben, in dem das Rad genau beschrieben ist,also welche Marke, Farbe ect.

Ein Foto von dem Ding hilft auch, es zu beschreiben und zu identifizieren.

Lohnt auch bei nem 200Euro Rad!



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: