title image


Smiley Re: Die Rache ist Halbblutwurst
Hmm, einen Autor nach den ersten 100 Seiten seines Erstlingswerks zu be- und beim Erscheinen des sechsten Bandes immer noch damit zu verurteilen, scheint mir - gelinde gesagt - etwas hanebüchen.

Frau Rowlings Machwerke mögen nicht die hohe Kunst der Literatur und die Spitze der englischen Dichtkunst darstellen, doch zeigt sich ähnlicher Konsumrummel ja nicht nur (ja nicht einmal besonders) im Buchmarkt, sondern eher in anderen Medienwelten, sei es "Schnappi", das sich monatelang auf Platz 1 der deutschen Charts hielt, oder etwa Filme wie "Die nackte Kanone Nummer wasweißichwieviel".

Und gerade im Musikmarkt werden Hits hochgepusht und mit Ehrungen überhäuft, von denen ein Jahr später kein Vogel mehr ein Fitzelchen Melodie pfeift, jüngstes Beispiel: Comet-Verleihung an Tokyo Hotel, eine Band, die gerade mal seit vielleicht 2 Monaten auf der Bühne des deutschen Pop herumturnt...



Und Wiglaf Droste: Mir sind seine Auswürfe gerade so zuwider, wie die Filme seines multimedialen Pendants Christoph Schlingensief. Ich habe immer das Gefühl, Droste versucht sich selbstgerecht in Szene zu setzen. Er ist nicht umsonst der Autor der Single-Generation, einer Gruppe, der ich mich nie angehörig fühlte...



Grüße

Saluk

diu vive floreque.
Spockus

erreicht am 04.03.2008 09:47:23

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: