title image


Smiley Wie jetzt?
Fassen wir mal zusammen:

Die Post war ein auf volkswirtschaftliche Bedürfnisse ausgerichtetetes Dienstleistungsunternehmen in öffentlicher Hand und hätte sie nach der Spaltung der Geschäftsbereiche nicht international eingekauft würde sie ingesamt heute noch Miese schreiben. Wenn jetzt ein anderer Anbieter regional die selbe Dienstleistung verbilligt erbringt, geht das gerade dort nur mit den Löhnen der Angestellten, denn im Zustellgewerbe, machen Personalkosten je nach Umfang, Gebiet und Form der Belieferung ca. 30-50 Prozent der Gesamtkosten aus.



Der größte Unterschied zwischen einem öffentlichem Unternehmen und einem Privatunternehmen ist nicht der von dir Gezeigte, sondern der, dass ein Privatunternehmen Gewinn erwirtschaften muß. Ein öffentliches muß das nicht. Was dabei vollkommen untergeht ist die Tatsache, dass an dieses Briefmonopol nämlich auch Pflichten gebunden sind und da werden sich manche noch umschauen. Eventuell sogar die selben Leute, die wohl bis zum Sankt-Nimmerleinstag auf ihnen DSL-Anschluß warten können.



Weitflächige Dauerniedriglöhne haben in der Folge die Eigenschaft sich irgendwann in volkswirtschaftlichem Maße auf den Konsum niederzuschlagen->Zuschauerparadoxon. Ist in den letzten 4 Jahren ja auch offenkundig zu Tage getreten. Merkt man aber selber meist nur, wenn man weiter als bis zum Werktor denkt. Leider begeht der Opener auch den häufig anzutreffenden Fehler, dass er versucht Kostenrechnung auf volkswirtschaftliche Systeme anzuwenden und das klappt eben nicht.



Der Opener weist nun darauf hin, dass er den Artikel für die Schülerzeitung verwenden will. Auch der Beitrag von Menschenwürde hat wie der Artikel vordergründig mit dem Thema Working poor(ein makroökonomisches Problem) zu tun. Was also an Menschenwürdes Beitrag am Thema vorbei geht, weist du sicher auch nicht, aber das ist dir anscheinend nicht so wichtig, denn ausser, dass du es gesagt hast, war ja sonst nichts zu sehen.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: