title image


Smiley Re: Na klar doch ...
Hallo Karin,



... nur den Zweck könnte ich manchmal eben besser erfüllen, wenn ich nicht nur einspurig fahre würde (von beherrschen würde ich nicht sprechen wollen).



Ich habe nach über 30 Berufsjahren erst vor relativ kurzer Zeit Excel für mich "entdeckt". Mein Ziel zunächst ist, die Grundlagen zu begreifen und vor allem auch sinnvoll anwenden zu können. Je mehr ich mich mit Excel befasse, desto mehr stelle ich jedoch fest, dass ich eigentlich noch viel mehr lernen muss, da mein selbst gestellter Anspruch eben über tabellarische Erfassung z.B. von Daten oder von einfachen Summationen von Werten hinaus geht.



Habe sehr wohl begriffen, dass man mit Programmierkenntnissen noch viel mehr und oft wahrscheinlich effektiver (dies ist vielleicht treffender als mein gestern gewählte Bezeichnung) bewerkstelligen könnte. Doch habe ich zumindest für mich erkannt, dass man dazu noch mehr Zeit investieren muss. Oder etwa nicht?



Bisher habe ich noch nie programmiert (sieht man von ein paar wenigen kleinen VBA-Makros ab, die teils mit Hilfe des Makrorekorders bzw. von Spotlight-Usern entstanden). Beruflich habe ich nur ab und zu mit Excel zu tun. Da ich mich auch nicht gar zu sehr verzetteln möchte, werde ich wohl noch ein paar Jährchen brauchen, bis ich mich ernsthafter mit Programmierung beschäftige (hoffe dann vielleicht mehr Zeit zu haben und evtl. ist dann VBA gar nicht mehr aktuell!?) ;-)



Ob im Beruf oder bei Ausübung eines Hobby, es ist neben der Genugtun eine Lösung zu kennen bzw. herbeiführen zu können, für mich nicht unmaßgeblich, daran auch Spaß bzw. Freude zu haben. Und das wünsche ich auch anderen.



Also auch Dir.


Gruß Werner .. , - ...

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: