title image


Smiley Gleichtaktsignale
Es wäre schlimm, wenn auf dem Schirm/Mantel kein Strom fliessen würde :). Das sind dann aber Gegentaktsignale: Der Strom fliesst in der Ader hin und im Schirm zurück (oder andersherum). Bei Gegentaktsignalen fliesst der Strom in Ader und Schirm in die gleiche Richtung. Der Stromkreis ist dann "über den Äther wieder geschlossen". Sprich diese hochfrequenten Gleichtaktsignale werden als Funkwellen vom Kabel abgestrahlt oder empfangen. Diese Speziellen Ferrite dämpfen diese HF-Signal u.U. sehr Wirkungsvoll und beeinflussen das Gegentaktsignal in keinster Weise.



Sehr viele Windungen dürfen nicht auf den Ferrit drauf, weil dann wiederum die kapazitive Kopplung zwischen den Windungen zu stark wird und das HF dort durchkoppelt. MEhr als 4 Windungen sind meist nicht sinnvoll.



lg
-- But existing is basically all I do!

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: