title image


Smiley Re: Elektrosmogische Frage
Kenn micht nicht aus mit Elektrosmog)



Das macht nichts, das trifft auch auf die meisten selbsterklärten Elektrosmogberater zu.



Bringts sowas: Ich bau mir ein Aluminiumhaus über diese Geräte (Switch und Router) und schliesse diese an die Erdung der Netzsteckdose an????



Wenn das Häusle auch einen entsprechenden Boden hat, bringt es tatsächlich was. Allerdings hast Du an der Steckdose nichts zu fummeln. Erde es lieber über die Heizung.



Großes Aber: Bei der Bearbeitung von Aluminium entstehen zwangsläufig mikrofeine Späne, die Du einatmen kannst und die so in Deinen Blutkreislauf gelangen. Auch über bloßen Hautkontakt gelangt Aluminium in Deinen Blutkreislauf. Aluminiumansammlungen im Gehirn können Alzheimer begünstigen.

DAS ist erwiesenermaßen schädlich, und DAS muß auch nicht sein!



Um etwas für Deine Gesundheit zu tun, kannst Du auch Kompensationsgeschäfte machen.

Belasse die "elektrosmogonischen Verunreiniger" im Schlafzimmer (nur nicht gerade unterm Bett) und lüfte dafür täglich Bett und Zimmer.

Das tötet viiiele Milben und vermindert so die Hausstaubproduktion.

Denn Hausstaub IST erwiesenermaßen schädlich, und DAS muß auch nicht sein!



Außerdem sollte man das Rauchen einschränken (im Schlafzimmer sowieso).

EINE Zigarette weniger am Tag ist schon ein positives Kompensationsgeschäft.

DAS ist erwiesenermaßen schädlich, und DAS muß auch nicht sein!



Zuguterletzt: Finde Dich damit ab, daß es nun mal im Leben Umweltgefahren gibt, die Deine Lebensspanne um vier Wochen oder um vierzig Jahre verkürzen können.

Dann allzuviel Sorge treibt den Blutdruck hoch.

DAS ist erwiesenermaßen schädlich, und DAS muß auch nicht sein!

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: