title image


Smiley Polizei ist nicht für ruhenden Verkehr zuständig
Ordnungsamt ist die richtige Ansprechstelle - könnte aber auch von Bundesland zu Bundesland anders sein - in der Pfalz ist das so. Allerdings werden die auch nicht so ohne Weiteres abschleppen lassen, sondern vermutlich nur einen Strafzettel ausstellen.



Selbst abschleppen lassen ist auch möglich, aber nicht zu raten. Die Kosten zahlst erstmal Du und die musst Du Dir vom Falschparker zurückholen - ggf. per Gericht - Ausgang ist zweifelhaft, denn man kann von Dir verlangen, dass Du Kosten vermeidest und z.B. ein paar Minuten wartest/mit dem Taxi fährst/läufst oder den Bus nimmst. Diese Kosten kannst Du dann vom Falschparker einklagen und dürftest auch ziemlich sicher gewinnen. Motz nicht, ich versteh´ das auch nicht, aber in Deutschland muss man sich eben von A....löschern drangsalieren lassen. Selbst wenn Du und Dein Nachbar den einparken seid ihr wegen Nötigung dran.



Ausnahmen gibts hier nur, wenn Du nachweisen kannst, dass Du diese Ausfahrt nutzen MUSST - wenn Du z.B. Arzt bist und Dein Einsatzauto in Deiner Garage parkt - dann fällt Taxi und Co aus und dann ist auch abschleppen lassen drin.



P.S. Das Abschleppunternehmen das Geld eintreiben lassen (Herausgabe des Autos nur nach Zahlung der Abschleppkosten) - wie es wohl gerne gemacht wird - ist rechtlich nicht haltbar. Gibt der Abschlepper das Auto nicht heraus, ist das Diebstahl - ein kurzer Hinweis auf einen Anwalt dürfte reichen. Da er mit Dir keinen Vertrag hat, kann er nicht einfach ein Pfand von Dir verlangen. Wenn Du das Auto abschleppen lässt (weil es z.B. eine Panne hat) kann er dagegen die Herausgabe verweigern, bis die Abschleppkosten bezahlt sind, denn damit hat er das Pfand vom Auftraggeber.


Die EDV hilft uns bei Problemen, die wir ohne sie nicht hätten - gilt aber auch für Frauen, Autos ...! Möchte auf nix davon verzichten ;-) Grüße Marcel



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: