title image


Smiley Re: Warum ist das Briefporto so teuer?
Schon lange nichts aussergewöhnliches mehr. Schliesslich wird (teils auch hier im Forum) verlangt daß die Leute jeden Job annehmen. Und was bitte sehr ist an "Niedriglohn-Job" missverständlich?



Noch ein Link: http://www.taz.de/pt/2004/02/03/a0265.1/text



Daraus ein Zitat:

Volkswirtschaftler Steiner fordert weitere Lohnsenkungen, trotz des prekären Lebensstandards der Billigarbeiter: "Es ist nicht die Aufgabe der Unternehmen, dafür zu sorgen, dass die Einkommen auch noch die Bedürfnisse der Kinder abdecken. Da müsste der Staat finanziell helfen."



Stellt sich die Frage: Wer hilft dem Staat dann finanziell?



Und Bezahlung unter Tarif: Auch nichts unnormales mehr, alltägliches Erlebnis. Viele regen sich (auch hier im Forum) über die Streiks aus, mancher hofft sogar auf eine Privatisierung. Manche dieser "Privatfirmen" zahlen gerade mal etwas mehr als 5 Euro/Stunde, eine nicht zu unterschätzende Menge zahlt kein Tarif, keine Überstunden....





Das nennt sich Realität!

Die Würde des Menschen ist unantastbar!?


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: