title image


Smiley Sinnkrise eines Schwerstbegabten ...
Lieber Kevin,



ich habe volles Verständnis für Dich. Du bist bestimmt fachlich super (nicht umsonst spricht man von Schwerstbegabten). Ich komme auch aus einer solchen Familie, war aber dort das schwarze Schaf, weil auf meinem Abiturzeugnis keine Eins vor dem Komma stand. Heute bin ich 44 und habe nicht nur die beste Ehe, sondern bin (gemeinsam mit meiner Frau) auch wirtschaftlich weit erfolgreicher als meine ehrgeizigen Brüder.



Warum erzähle ich das? Ich will Dir damit deutlich machen, dass Du für Deine derzeitige Sinnkrise ausgesprochen dankbar sein kannst. Bei den meisten bricht die Krise nie offen aus. Sie verschreiben dem beruflichen Erfolg und dem großen Geld – und am Ende haben sie doch nichts davon.



Ich habe das Lähmende meiner Sinnkrise erlebt wie Du. Aber Du kannst diese Krise nur erfolgreich bewältigen, wenn Du sie Deinem überdurchschnittlichen IQ angemessen durchlebst. Das bedeutet, dass Du Dich noch mindestens 10 Jahre lang mit Deinen Problem herumschlagen wirst. Du darfst der Frage, was das menschliche Leben ausmacht, was es von dem einer Ratte nicht ausweichen. Und am Ende hast Du ein geistliches Problem, das noch schwieriger zu lösen ist, wie uns der alte Goethe in Person des Faust vorgelebt hat (natürlich weiß ich, dass der Ur-Faust nicht von Goethe stammt, aber komischerweise wurde in diesem Forum vor zwei Wochen ein Goethegedicht vorgestellt, aus dem sich für mich ergab, dass Goethe exakt jenes Faust-Problem hatte.)



Wenn Du Dich ein wenig sortiert hast, kannst Du mir gerne mal ne Mail schreiben.



Ulrich





geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: