title image


Smiley Re: Partystudium?
Hallo Kevin,



wenn dir Epheser4 anbietet, die Gedanken, die dich laut Posting umhertreiben, als den Ausdruck einer tiefer gehenden Sinnkrise zu interpretieren, dann nimm sein Angebot ruhig an und schreibe ihm. Vielleicht hat er ja Recht und du bist an dem Punkt, einige wesentliche Dinge des Lebens zu hinterfragen.



Zum oberflächlich Offensichtlichen deines Postings: "Spacken" sind, wenn ich das richtig verstehe, blöde Weibsbilder, die so etwas "Unweibliches" wie Mathe studieren und schon von daher privat nur die absoluten Reinfälle sein können? Ich weiß ja nicht, woher du diese Erfahrungen hast (oder sind es doch eher Vorurteile? ;-)) aber sei es drum.



Was ich nicht ganz verstehe: wieso kannst du nicht mit Sudentinnen anderer Fachrichtungen Partys feiern?



Ich habe ein Dolmetscherstudium absolviert, da sind Frauen ja so ziemlich unter sich. Unser Professor für französische Literatur des Mittelalters warf zu Beginn der Vorlesung einen Blick in die Runde und seine Begrüßung lautete dann entweder: "Meine sehr geehrten Damen" oder "Meine sehr geehrten Damen, Herr Müller" ;-)

Für Partys trafen wir uns dann mit Studenten, die solche männlich dominierten Fachrichtungen wie Physik oder Kriminalistik belegt hatten.



Da ist es doch viel wichtiger, ob es an der Uni - oder in der Stadt, wo man studiert - gute Treffpunkte, Cafés, Studentenkneipen usw. gibt und Traditionen eines fröhlichen Studentenlebens.

Wenn du mit einem entsprechenden Notendurchschnitt einigermaßen freie Wahl hast, dann ist das doch bestens!



Und wenn du "ganz nach oben" willst, wirst du wahrscheinlich um Auslandssemester nicht herum kommen. Wenn du dann, wie eine jüngere Bekannte von mir, die Wahl zwischen Indien und den USA hast, dann wirst du dir vielleicht sagen, dass Indien partymäßig weniger vielversprechend klingt und die Entscheidung fällt dir leicht. So what?



Außerdem kann es natürlich kann es auch sein, dass sich deine Prioritäten und Interessen im Laufe der nächsten Jahre noch ändern...



Alles Gute, Serenity








"Wenn jeder dem anderen helfen würde, dann wäre uns allen geholfen." (Marie von Ebner-Eschenbach)

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: