title image


Smiley Re: Kann sich KabelBw keine öffentliche IP-Adressen leisten?
> Warum nutzt KabelBW keine öffentlichen IP-Adressen für seine Router?



Weil sie dadurch den Range von öffentlichen IPs, die ihnen zur Verfügung stehen, effizienter nutzen? Indem sie die öffentlichen IPs nur dort verwenden, wo das zwingend nötig ist?



Es gibt auch andere Provider, die intern mit privaten IPs arbeiten und nur nach aussen NATen. Dir als Kunde kann das egal sein, solange der Zugang ins Internet funktioniert.



Im übrigen geht es wohl weniger darum, ob sich ein Provider öffentlichen Adressen leisten kann oder nicht. Sondern darum, wie gross der Range ist, der zur Verfügung steht. Und weil IPv4 langsam an die Kapazitätsgrenzen stösst, u.a. weil in den Anfangszeiten einige IP-Ranges sehr grosszügig vergeben wurden, finde ich das eigentlich nicht die dümmste Idee.
CU
Caleb




Wie man Fragen richtig stellt


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: